Beiträge

Der europäische Batteriezellfertigungsmarkt baut seine industriellen Produktionskapazitäten erheblich aus. Die größten Batteriezellfertigungsstandorte werden nach bisher angekündigten Projekten in den nächsten Jahren eine Batterieproduktionsleistung von über 450 GWh erreichen.

Noch hat Teslas Battery-Day, der wieder eine Vielzahl von Neuerungen des Technologieführers im Bereich der Elektromobilität für die hauseigenen Batterien offenbaren soll, noch nicht stattgefunden, da kündigt Tesla Chef Musk trotzdem bereits an, künftig auf LFP-Zellen bauen zu wollen und diese bald im Model 3 einzusetzen.

Nachhaltigkeit in der Batterieproduktion und die Zukunft der Batterietechnologie – wir sprachen mit dem Nachwuchswissenschaftler Dr. Matthias Künzel vom Helmholtz-Institut Ulm. Er studierte Molecular Nano Science an der Universität Erlangen-Nürnberg und promovierte anschließend im Bereich der physikalischen Chemie am Karlsruher Institut für Technologie.

Im Rahmen des am 03.06.2020 vom Bundesministerium für Finanzen bekanntgegebenen Konjunkturpakets, beschließt der Koalitionsausschuss die Förderung der heimischen Batteriezellfertigung, den Ausbau des Ladesäulennetzes und der allgemeinen Elektromobilität mit einer Gesamtfördersumme von 2,5 Milliarden Euro zu unterstützen.

Das norwegische Unternehmen FREYR hat einen Vertrag für die gemeinsame Planung einer Batteriezellfabrik unterzeichnet. Im Detail geht es um die Entwicklung, die Planung sowie das PMO für eine Zellfabrik im norwegischen Mo i Rana.

Welche Auswirkungen hat Corona für die deutschen Batterielieferanten? Wir sprachen mit Christian Adamczyk, Leiter Marketing und Pressesprecher der BMZ Group, über die Stärken des deutschen sowie europäischen Wirtschaftsstandortes, die vertikale Integration der Wertschöpfungskette und die Herausforderungen abseits der Automobilbranche.

Das neu gegründete, norwegische Unternehmen Morrow Batteries plant eine Gigafactory im norwegischen Landesbezirk Agder und hiermit die erste Fabrik dieser Art in dem skandinavischen Vorreiterland der Elektromobilität. Die Arbeiten am neuen Standort der Batterieproduktion sollen nach Plan im nächsten Jahr beginnen.

+++ Morrow Batteries – Norwegisches Unternehmen plant Fabrik für 32 GWh bis 2024 +++ Leclanché präsentiert neue Unternehmensstruktur und Partnerschaft mit Eneris
+++ BYD liefert Batterien für Ford +++ Medienberichte: Northvolt und Norsk Hydro planen gemeinsames Batterierecycling
+++ Lithium-Nickel-Oxid – neue Methode zur Untersuchung der Struktur +++ Hyundai Motor und Hanwha Q Cells unterzeichnen Absichtserklärung für die Nutzung alter EV-Batterien für den stationären Bereich +++ Samsung SDI schließt Joint-Venture für Kathodenmaterialien +++

Nach vielfältige Gerüchten seit Anfang des Jahres bestätigt Volkswagen die Investition von rund 2 Milliarden Euro in zwei chinesiche Unternehmen mit dem Schwerpunkt Elektromobilität.

„Allein über den Import aus Asien wird der Bedarf hierzulande kaum zu decken sein. “ – Wir sprachen mit Dr. Jürgen Heydecke von Jauch über die Herausforderungen der heutigen Energiespeicher, die Produktion in Deutschland und die besonderen Anforderungen der Medizintechnik.

Das Marktforschungsunternehmen Research and Markets hat in seiner am 26.05.2020 veröffentlichten Marktstudie den Einfluss von Covid-19 auf die Entwicklung des Batteriespeichermarktes in den Jahren 2020 bis 2021 untersucht.

+++ Oxis Energy – konkrete Pläne für Li-S-Produktion durch Fabrikanmietung in Brasilien +++ Morningstar erwartet 5%-igen Nachfragerückgang für Lithium +++ Plant Daimler ein Investment in den Farasis-IPO? +++ LG Chem führt erweiterte Sicherheitsprüfungen in den Fabriken ein +++ Neue Zwischenschicht erlaubt 10-fach verbesserte Stromdichte +++ Revision des Batteriegesetzes angestoßen +++ Neue Forschungsergebnisse: LATP ist hydrophob +++ Teslas Battery Day nun im Juni – InsideEVs sieht Unstimmigkeiten im momentan Verständnis der zu erwartenden Innovationen +++

+++ Magnesium-Batterien mit stark verbesserter Leistung +++ Panasonic verdient Geld mit der Gigafactory – und denkt über Erweiterung nach +++ GM – die EV-Batterie-Strategie: Überzeugung für die Pouch-Zelle, NCMA-Zellchemie, 1 Mio. Meilen Batterie +++ China nur noch viertgrößter ausländischer Investor +++ Was plant Tesla und was ist zu erwarten von den großen Ankündigungen? +++

„Ich sehe ein Nebeneinander dreier Technologien, Batterie, Brennstoffzelle, synthetische Kraftstoffe.“: Wir sprachen mit Prof. Dr. Kai Peter Birke über die Zukunft der Batterie, die Fertigung in Deutschland, Digitalisierungsmöglichkeiten sowie die Bedeutung von Forschung und frischen Ideen von Start-Ups. Abgerundet wird das Gespräch durch eine Betrachtung alternativer Technologien und die Ermutigung, Verantwortung zu übernehmen für die Zukunftsgestaltung.

Im Gemeinschaftsprojekt zwischen Volkswagen und dem schwedischen Batteriehersteller Northvolt AB, einigen sich die Partner nun auf einen eigenständigen Bau der Batteriezellfertigung am Standort Salzgitter. Die Gesamtinvestition von 450 Mio. € soll im Folgenden durch das Gemeinschaftsunternehmen der Partner angemietet werden. Nach Angaben von VW sollen hierbei schon ab dem Jahr 2024 die ersten eigenen Batteriezellen in der neuen Fabrik hergestellt werden.