Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien

pixabay.com

Battery-Day konnte Zuhörer-Erwartungen nicht erfüllen.

Sichtet man die Medienlandschaft in den Tagen nach Teslas Battery-Day 2020, so wird das einhellige Bild ersichtlich, dass sich doch viele mehr vom Battery-Day erhofft hatten. Tesla liefert zwar konsequente und zielführende Weiterentwicklungen der aktuellen Batterietechnik. Der große Wow-Moment bleibt jedoch aus.
press.bmwgroup.com

BMW ab 2021 mit Batteriemodulfertigung in Leipzig

Ab dem Jahr 2021 will BMW am Standort Leipzig Batteriemodule für die Hochvoltbatterien der elektrischen Fahrzeugmodelle produzieren. 100 Millionen Euro möchte BMW dafür bis zum Jahr 2022 in den Standort investieren, um so auf den erwarteten Anstieg im Absatz elektrischer Fahrzeuge vorbereitet zu sein.
pixabay.com

Die Ergebnisse vom Tesla Battery-Day 2020 Live-Event

Im Rahmen von Teslas Battery-Day 2020 überzeugt Elon Musk in der Vorstellung mit einem ausführlichen Entwicklungsplan zur Tesla eigenen Batteriezelltechnik. Durch technologische Optimierungen auf allen Ebenen der Batteriezellproduktion, bis hin zur Integration der Batteriezellen ins Fahrzeug, stellt Musk verschiedene Lösungen zur Optimierung der Batterietechnik vor. In drei Jahren sollen alle Entwicklungsziele erreicht sein.
Production Engineering of E-Mobility Components

Audi in Konsortium für gewichtoptimiertes Batteriegehäuse

Ein internationales Konsortium bestehend aus dem Automobilhersteller Audi und zahlreichen Zulieferern entlang der Wertschöpfungskette bei der Produktion eines Batteriegehäuses, wie Asahi Kasei, Covestro, EconCore, IPTE, Johns Manville und weitere, plant die Entwicklung eines durch einen Multimaterialansatz gewichtsoptimierten Batteriegehäuse. Aktuelle Gehäusestrukturen, hauptsächlich aus Aluminium und Stahl produziert sollen abgelöst werden.
Benedikt Hürter

Kanadisches Li-Cycle verstärkt Aktivitäten in den USA

Das kanadische Unternehmen Li-Cycle wird künftig seine Aktivitäten im Bundesstaat New York weiter ausbauen. 175 Millionen US-Dollar will das Unternehmen dafür in die Hand nehmen und damit eine Anlage in Rochester aufbauen. Noch im kommenden Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen. Langfristig sollen 120.000 Elektroautobatterien am Standort pro Jahr recycelt werden.
Production Engineering of E-Mobility Components

LG Chem gliedert Batteriegeschäft aus

Der seit diesem Jahr weltweit führende Batteriezellhersteller LG Chem, der ebenso Süd Koreas größter Chemikalienhersteller ist, hat nach einer heutigen Vorstandsitzung beschlossen, dass Batteriegeschäft als eigenständige Einheit auszugliedern. Das neue Unternehmen, was nach der Zustimmung der Aktionäre in einer Versammlung am 30. Oktober, am 1. Dezember dieses Jahres gegründet werden soll, wird den vorläufigen Namen LG Energy Solutions tragen.
media.gm.com

General Motors stellt kabelloses BMS vor

Der amerikanische Automobilkonzern GM hat ein nahezu kabelloses BMS-System, für den Einsatz in künftigen Elektrofahrzeugen, vorgestellt. Das kabellose Batteriesystem wurde vom Unternehmen Analog Devices, Inc. entwickelt. Dadurch, dass GM so kaum Kabelverbindungen im Batteriepack zwischen den BMS-Systemen auslegen muss, sieht der Autobauer Zeitersparnisse und viele weitere Vorteile bei der Entwicklung künftiger Elektrofahrzeuge.
pixabay.com

Große Batteriehersteller in gespannter Erwartung auf Battery-Day

Die großen koreanischen Batteriehersteller, LG Chem, SK Innovation und Samsung SDI, die inzwischen ein Drittel des weltweiten Batteriemarktes beliefern, zeigen sich im Vorfeld von Teslas Battery-Day, am 22.09, zum einen interessiert, haben aber auch klare Erwartungen an die vorgestellte Technologie. Tesla eigenes Batterieprojekt „Roadrunner“ steht im Fokus und die Frage: Wie weit ist Tesla in der Batteriezelltechnik & -produktion?
Production Engineering of E-Mobility Components

Amazon wird wohl LG Chem Kunde

In Bezugnahme auf Industriequellen, wird LG Chem aller Voraussicht nach in Zukunft Batterien für Amazons Lagerroboter liefern. Dazu sei es geplant, dass LG Chem zylindrische Batteriezellen für die Batterien der Amazon Lagerroboter zur Verfügung stellt, ähnlich denen die Tesla in seinen Fahrzeugen nutzt.
press.bmwgroup.com

BMW verdoppelt Batterieproduktion in China

Das Joint Venture BMW Brilliance Automotive (BBA) hat am Standort Tiexi, in China, ein weiteres Batteriezentrum eröffnet, in welchem die neuen Batterien der fünften Generation BMW eDrive Technologie für den vollelektrischen BMW iX3 produziert werden sollen. Mit dem neuen Werk ergänzt BMW das bereits 2017 in China eröffnete „High-Voltage Battery Center“, BMWs erste Batteriefabrik im Land.
AdobeStock

Envision fasst Frankreich für neuen Batteriefabrikstandort ins Auge

Wie Reuters, unter Berufung auf die französische Zeitung Journal du Dimanche (JDD) am Sonntag mitteilte, sucht der chinesische Konzern für erneuerbare Energien, Envision, in Frankreich nach einem geeigneten Ort für den Aufbau einer Batteriefabrik. Envision möchte so den wachsenden europäische Bedarf an Batterien beliefern.
Adobe Stock

Volvo Buses mit umfassenden Second-Life Ansatz für Batterien

Batterien aus Volvo Elektrobussen werden künftig standardisiert für das Second-Life vorbereitet. Dazu hat Volvo Buses ein entsprechendes Vorhaben mit dem Unternehmen Batteryloop vorgestellt, dass wiederum eine Tochtergesellschaft von Stena Recycling ist. Teil der Kooperation ist, dass Batteryloop weltweit alle alten Bus Batterien aufkauft.
pixabay.com

EU-OEMs mit Wunsch nach transparenter Rohstoffbeschaffung

Nachdem Volvo, Daimler und BMW schon medienwirksam vorgelegt hatten, kündigt nun auch VW an die wichtigen Grundrohstoffe der Lithium-Ionen-Batterie (z.B. Lithium und Kobalt) künftig verantwortungsvoll zu beschaffen. Batterieelektrische Fahrzeuge sollen sich durch transparente Aktionen der Hersteller immer mehr zu einer sauberen Mobilität entwickeln.
Benedikt Hürter

SK Innovation plant drittes Werk in Ungarn

SK Innovation (SKI), dass erst gestern mit einer kommenden Partnerschaft mit Hyundai aufwarten konnte, plant den weiteren Ausbau der Batteriezellfertigungskapazitäten in Europa. Ein drittes Batteriewerk am Standort Ungarn soll nach aktuellen Informationen in der Diskussion stehen. „Wir haben Vorbereitungen zur Identifizierung eines geeigneten Standorts eingeleitet.“, so ein SKI-Sprecher.
SK Innovation

Hyundai/Kia vor enger Partnerschaft mit SK Innovation

Der Automobilhersteller Hyundai und dessen Tochter Kia streben die Etablierung eines gemeinsamen „Batterie Ökosystems“ mit dem Batteriehersteller SK Innovation an. Dies teilten die beiden koreanischen Unternehmen Hyundai und SK Innovation in einer gemeinsamen Presskonferenz heute mit. Die umfassende Partnerschaft soll Batteriemieten, Batterie Management Service und Batterie Recyclingkonzepte beinhalten.

Abonnieren Sie den
Battery-News.de Newsletter!

pixabay.com

Battery-Day konnte Zuhörer-Erwartungen nicht erfüllen.

Sichtet man die Medienlandschaft in den Tagen nach Teslas Battery-Day 2020, so wird das einhellige Bild ersichtlich, dass sich doch viele mehr vom Battery-Day erhofft hatten. Tesla liefert zwar konsequente und zielführende Weiterentwicklungen der aktuellen Batterietechnik. Der große Wow-Moment bleibt jedoch aus.
press.bmwgroup.com

BMW ab 2021 mit Batteriemodulfertigung in Leipzig

Ab dem Jahr 2021 will BMW am Standort Leipzig Batteriemodule für die Hochvoltbatterien der elektrischen Fahrzeugmodelle produzieren. 100 Millionen Euro möchte BMW dafür bis zum Jahr 2022 in den Standort investieren, um so auf den erwarteten Anstieg im Absatz elektrischer Fahrzeuge vorbereitet zu sein.
pixabay.com

Die Ergebnisse vom Tesla Battery-Day 2020 Live-Event

Im Rahmen von Teslas Battery-Day 2020 überzeugt Elon Musk in der Vorstellung mit einem ausführlichen Entwicklungsplan zur Tesla eigenen Batteriezelltechnik. Durch technologische Optimierungen auf allen Ebenen der Batteriezellproduktion, bis hin zur Integration der Batteriezellen ins Fahrzeug, stellt Musk verschiedene Lösungen zur Optimierung der Batterietechnik vor. In drei Jahren sollen alle Entwicklungsziele erreicht sein.
Production Engineering of E-Mobility Components

Audi in Konsortium für gewichtoptimiertes Batteriegehäuse

Ein internationales Konsortium bestehend aus dem Automobilhersteller Audi und zahlreichen Zulieferern entlang der Wertschöpfungskette bei der Produktion eines Batteriegehäuses, wie Asahi Kasei, Covestro, EconCore, IPTE, Johns Manville und weitere, plant die Entwicklung eines durch einen Multimaterialansatz gewichtsoptimierten Batteriegehäuse. Aktuelle Gehäusestrukturen, hauptsächlich aus Aluminium und Stahl produziert sollen abgelöst werden.
Production Engineering of E-Mobility Components

LG Chem gliedert Batteriegeschäft aus

Der seit diesem Jahr weltweit führende Batteriezellhersteller LG Chem, der ebenso Süd Koreas größter Chemikalienhersteller ist, hat nach einer heutigen Vorstandsitzung beschlossen, dass Batteriegeschäft als eigenständige Einheit auszugliedern. Das neue Unternehmen, was nach der Zustimmung der Aktionäre in einer Versammlung am 30. Oktober, am 1. Dezember dieses Jahres gegründet werden soll, wird den vorläufigen Namen LG Energy Solutions tragen.
media.gm.com

General Motors stellt kabelloses BMS vor

Der amerikanische Automobilkonzern GM hat ein nahezu kabelloses BMS-System, für den Einsatz in künftigen Elektrofahrzeugen, vorgestellt. Das kabellose Batteriesystem wurde vom Unternehmen Analog Devices, Inc. entwickelt. Dadurch, dass GM so kaum Kabelverbindungen im Batteriepack zwischen den BMS-Systemen auslegen muss, sieht der Autobauer Zeitersparnisse und viele weitere Vorteile bei der Entwicklung künftiger Elektrofahrzeuge.
pixabay.com

Große Batteriehersteller in gespannter Erwartung auf Battery-Day

Die großen koreanischen Batteriehersteller, LG Chem, SK Innovation und Samsung SDI, die inzwischen ein Drittel des weltweiten Batteriemarktes beliefern, zeigen sich im Vorfeld von Teslas Battery-Day, am 22.09, zum einen interessiert, haben aber auch klare Erwartungen an die vorgestellte Technologie. Tesla eigenes Batterieprojekt „Roadrunner“ steht im Fokus und die Frage: Wie weit ist Tesla in der Batteriezelltechnik & -produktion?
Production Engineering of E-Mobility Components

Amazon wird wohl LG Chem Kunde

In Bezugnahme auf Industriequellen, wird LG Chem aller Voraussicht nach in Zukunft Batterien für Amazons Lagerroboter liefern. Dazu sei es geplant, dass LG Chem zylindrische Batteriezellen für die Batterien der Amazon Lagerroboter zur Verfügung stellt, ähnlich denen die Tesla in seinen Fahrzeugen nutzt.
press.bmwgroup.com

BMW verdoppelt Batterieproduktion in China

Das Joint Venture BMW Brilliance Automotive (BBA) hat am Standort Tiexi, in China, ein weiteres Batteriezentrum eröffnet, in welchem die neuen Batterien der fünften Generation BMW eDrive Technologie für den vollelektrischen BMW iX3 produziert werden sollen. Mit dem neuen Werk ergänzt BMW das bereits 2017 in China eröffnete „High-Voltage Battery Center“, BMWs erste Batteriefabrik im Land.
AdobeStock

Envision fasst Frankreich für neuen Batteriefabrikstandort ins Auge

Wie Reuters, unter Berufung auf die französische Zeitung Journal du Dimanche (JDD) am Sonntag mitteilte, sucht der chinesische Konzern für erneuerbare Energien, Envision, in Frankreich nach einem geeigneten Ort für den Aufbau einer Batteriefabrik. Envision möchte so den wachsenden europäische Bedarf an Batterien beliefern.
pixabay.com

EU-OEMs mit Wunsch nach transparenter Rohstoffbeschaffung

Nachdem Volvo, Daimler und BMW schon medienwirksam vorgelegt hatten, kündigt nun auch VW an die wichtigen Grundrohstoffe der Lithium-Ionen-Batterie (z.B. Lithium und Kobalt) künftig verantwortungsvoll zu beschaffen. Batterieelektrische Fahrzeuge sollen sich durch transparente Aktionen der Hersteller immer mehr zu einer sauberen Mobilität entwickeln.
Benedikt Hürter

SK Innovation plant drittes Werk in Ungarn

SK Innovation (SKI), dass erst gestern mit einer kommenden Partnerschaft mit Hyundai aufwarten konnte, plant den weiteren Ausbau der Batteriezellfertigungskapazitäten in Europa. Ein drittes Batteriewerk am Standort Ungarn soll nach aktuellen Informationen in der Diskussion stehen. „Wir haben Vorbereitungen zur Identifizierung eines geeigneten Standorts eingeleitet.“, so ein SKI-Sprecher.
SK Innovation

Hyundai/Kia vor enger Partnerschaft mit SK Innovation

Der Automobilhersteller Hyundai und dessen Tochter Kia streben die Etablierung eines gemeinsamen „Batterie Ökosystems“ mit dem Batteriehersteller SK Innovation an. Dies teilten die beiden koreanischen Unternehmen Hyundai und SK Innovation in einer gemeinsamen Presskonferenz heute mit. Die umfassende Partnerschaft soll Batteriemieten, Batterie Management Service und Batterie Recyclingkonzepte beinhalten.

Basisseminar Batterieproduktion

Das Seminar Batterieproduktion vermittelt den Teilnehmern einen umfassenden Einblick in die Grundlagen der einzelnen Fertigungsprozesse einer Batterie und die besonderen Anforderungen für den Einsatz in Elektrofahrzeugen. Dazu werden sowohl die Produktionsprozesse der Batteriezelle als auch des Batteriemoduls und -packs detailliert vorgestellt und durch praktische Erfahrungen ergänzt.

Expertenseminar Batterieentwicklung & -sicherheit

Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs ist ein fundamentaler Wandel in der Automobilbranche und stellt etablierte Unternehmen vor große Herausforderungen. Insbesondere durch den Einzug des Hochvoltspeichers als gänzlich neue Komponente im Fahrzeug werden grundlegende Fragen der Sicherheit aufgeworfen.