Können Simulationen von Ingenieuranwendungen auch die Entwicklung von Batterien beflügeln? „Wir haben Innovationssprünge erlebt, die ohne die Nutzung von Simulation gar nicht möglich gewesen wären oder viel länger bis zur Serienfertigung gebraucht hätten“, sagt Dr. Jorge Carregal-Ferreira, Produktbereichsleiter bei der CADFEM Germany GmbH im Interview mit „Battery-News.de“.

E-lyte

E-Lyte startet Pilotproduktion

Die von „E-Lyte Innovations“ angekündigte Pilotlinie zur Herstellung von Elektrolyten für Batteriezellen soll im Oktober ihren Betrieb in Kaiserslautern aufnehmen. Zusätzlich werde dort ein Werk gebaut, das im Serienbetrieb flexibel mehrere tausend Tonnen Elektrolyt pro Jahr produzieren könne. Die Fertigstellung sei für Ende 2023 geplant.
Sunwoda

Sunwoda plant weitere Gigafactory in China

Der chinesische Batteriehersteller Sunwoda hat innerhalb kurzer Zeit den Bau einer zweiten Gigafabrik in China bekanntgegeben. Nach der Ankündigung eines Batteriewerks in Yichang City vor wenigen Tagen bestätigte der Konzern nun Planungen einer weiteren Produktionsstätte mit zunächst 30 Gigawattstunden Jahreskapazität.
Umicore

Kathodenmaterialien: Umicore-Werk in Polen

Der belgische Materialtechnologie- und Recycling-Konzern Umicore hat im polnischen Nysa eine Produktionsanlage für Batteriematerialien offiziell eröffnet. Dabei handelt es sich Unternehmensangaben zufolge um die erste „Gigafactory für Kathodenmaterialien“ in Europa. 2019 hatte Umicore mit dem Bau der Anlage begonnen.
Mercedes-Benz AG

Fachwelt diskutiert Recycling-Themen

In Österreich sind zahlreiche Akteurinnen und Akteure aus Forschung und Wirtschaft zur 27. Auflage des „International Congress for Battery Recycling“ zusammengetroffen. Im Salzburger Kongresszentrum standen aktuelle Recycling-Verfahren, innovative Ansätze und neue Trends in der Wiederverwertung von Lithium-Ionen-Batterien auf dem Programm.
Boysen

Batteriegehäuse-Werk: Boysen baut in Ungarn

Der auf Abgastechnologie spezialisierte Automobilzulieferer Boysen hat einen großen Transformationsschritt in Richtung Elektromobilität angekündigt. Im Auftrag eines „namhaften Premiumherstellers“ soll das deutsche Unternehmen künftig Batteriegehäuse für den Einsatz in dessen Elektrofahrzeugen produzieren.
Sunwoda

Sunwoda baut Gigafabrik in China

Der chinesische Batteriehersteller Sunwoda EVB will in Yichang City einen Standort zur Zellproduktion errichten. Das in der chinesischen Provinz Hubei entstehende Werk soll in zwei Phasen erbaut werden und nach der Fertigstellung ein Jahresvolumen von 30 Gigawattstunden produzieren. Die Produkte sind für Joint-Venture-Partner bestimmt.
Evonik

Evonik will Lithium-Recycling erleichtern

Das Chemie-Unternehmen Evonik hat einen neuen Prozess zur wirtschaftlichen und umweltschonenden Rückgewinnung von Lithium aus gebrauchten Batteriezellen präsentiert. Derzeit werde an der Skalierung des aktuellen Labormaßstabs geforscht. Intern herrsche Zuversicht, in drei bis fünf Jahren die Marktreife zu erreichen.
Adobe Stock

Grünheide: Verschiebt Tesla die Produktion?

Tesla scheint die Pläne zur Batteriefertigung im neuen Werk in Brandenburg einzufrieren. Dem „Wall Street Journal“ zufolge macht sich der Konzern Steuervorteile bei der Batterieherstellung in den USA zunutze, indem Tesla die Anlagentechnik für die Serienproduktion von Akkus in Deutschland nun in die Vereinigten Staaten verlegt.
Akasol | Lucia Schweigert (Life Size Media)

VDMA veröffentlicht Branchenführer

Die VDMA-Fachabteilung Batterieproduktion hat einen Branchenführer online gestellt. Das Portal soll bei der Findung von Lösungen nicht nur für die Großserie in der Batteriefertigung unterstützen und neben einer thematischen Suchfunktion auch die Kontaktaufnahme mit den Batterieexperten der jeweiligen Unternehmen ermöglichen.
Volvo Trucks

E-Lkw: Volvo startet Serienproduktion

Volvo Trucks hat mit der Serienherstellung der elektrischen Varianten seiner schweren Lkw begonnen. Die betroffenen Modelle FH, FM und FMX sollen mit einem maximalen Gesamtzuggewicht von 44 Tonnen betrieben werden können. Rund zwei Drittel des Umsatzes von Volvo Trucks seien alleine auf diese drei Lkw-Modelle zurückzuführen.
Farasis

Farasis stellt neues Batteriesystem vor

Der Batteriehersteller Farasis hat bei einer Pressekonferenz in Peking einen neuen hoch nickelhaltigen Akku angekündigt. Die Lithium-Ionen-Batterie der nächsten Generation mit dem Namen „Super Pouch Solution“ (SPS) verspreche unter anderem massive Kosteneinsparungen im Produktionsbereich.
BMW Group

BMW bestätigt Einsatz von Rundzellenformat

BMW hat die Verwendung neuer Batteriezellen im Rundformat ab dem Jahr 2025 in seinen Elektrofahrzeugen der „Neuen Klasse“ offiziell bestätigt. Die Zellen mit einem Durchmesser von 46 Millimetern sollen von drei Unternehmen hergestellt werden. CATL und Eve Energy wurden unterdessen bereits als Partner präsentiert.
SVOLT

Brandenburg: SVOLT baut Batteriewerk

Der chinesische Batteriehersteller SVOLT hat angekündigt, in Lauchhammer eine Fabrik zur Herstellung von Elektrofahrzeugakkus eröffnen zu wollen. Über mögliche Produktionsziele oder genaue Zeitpläne bis zur Inbetriebnahme des Werks im südbrandenburgischen Kreis Oberspreewald-Lausitz wurden keine Angaben gemacht.
Deutsche Bahn

DB und Kia bauen Batteriespeicher

Kia und die Deutsche Bahn (DB) arbeiten künftig bei der Herstellung stationärer Energiespeicher aus alten Elektrofahrzeugbatterien zusammen. Das DB-Start-up-Unternehmen „encore“ plant bereits für 2023 mit dem regulären Vertrieb und einer Serienproduktion mehrerer hundert Exemplare der Speicherlösungen.
tozero

3,5 Millionen Euro für Recycling von „tozero“

Das in Deutschland gegründete Batterie-Recycling-Unternehmen „tozero“ hat in einer von „Atlantic Labs“ geführten Pre-Seed-Finanzierungsrunde 3,5 Millionen Euro erhalten. Der Start-up-Betrieb wirbt damit, durch einen neuartigen Prozess kritische Materialien wie Lithium, Nickel und Kobalt aus Lithium-Ionen-Zellen wiederzugewinnen.

Abonnieren Sie den
Battery-News.de Newsletter!

E-lyte

E-Lyte startet Pilotproduktion

Die von „E-Lyte Innovations“ angekündigte Pilotlinie zur Herstellung von Elektrolyten für Batteriezellen soll im Oktober ihren Betrieb in Kaiserslautern aufnehmen. Zusätzlich werde dort ein Werk gebaut, das im Serienbetrieb flexibel mehrere tausend Tonnen Elektrolyt pro Jahr produzieren könne. Die Fertigstellung sei für Ende 2023 geplant.
Sunwoda

Sunwoda plant weitere Gigafactory in China

Der chinesische Batteriehersteller Sunwoda hat innerhalb kurzer Zeit den Bau einer zweiten Gigafabrik in China bekanntgegeben. Nach der Ankündigung eines Batteriewerks in Yichang City vor wenigen Tagen bestätigte der Konzern nun Planungen einer weiteren Produktionsstätte mit zunächst 30 Gigawattstunden Jahreskapazität.
Umicore

Kathodenmaterialien: Umicore-Werk in Polen

Der belgische Materialtechnologie- und Recycling-Konzern Umicore hat im polnischen Nysa eine Produktionsanlage für Batteriematerialien offiziell eröffnet. Dabei handelt es sich Unternehmensangaben zufolge um die erste „Gigafactory für Kathodenmaterialien“ in Europa. 2019 hatte Umicore mit dem Bau der Anlage begonnen.
Boysen

Batteriegehäuse-Werk: Boysen baut in Ungarn

Der auf Abgastechnologie spezialisierte Automobilzulieferer Boysen hat einen großen Transformationsschritt in Richtung Elektromobilität angekündigt. Im Auftrag eines „namhaften Premiumherstellers“ soll das deutsche Unternehmen künftig Batteriegehäuse für den Einsatz in dessen Elektrofahrzeugen produzieren.
Sunwoda

Sunwoda baut Gigafabrik in China

Der chinesische Batteriehersteller Sunwoda EVB will in Yichang City einen Standort zur Zellproduktion errichten. Das in der chinesischen Provinz Hubei entstehende Werk soll in zwei Phasen erbaut werden und nach der Fertigstellung ein Jahresvolumen von 30 Gigawattstunden produzieren. Die Produkte sind für Joint-Venture-Partner bestimmt.
Adobe Stock

Grünheide: Verschiebt Tesla die Produktion?

Tesla scheint die Pläne zur Batteriefertigung im neuen Werk in Brandenburg einzufrieren. Dem „Wall Street Journal“ zufolge macht sich der Konzern Steuervorteile bei der Batterieherstellung in den USA zunutze, indem Tesla die Anlagentechnik für die Serienproduktion von Akkus in Deutschland nun in die Vereinigten Staaten verlegt.
Akasol | Lucia Schweigert (Life Size Media)

VDMA veröffentlicht Branchenführer

Die VDMA-Fachabteilung Batterieproduktion hat einen Branchenführer online gestellt. Das Portal soll bei der Findung von Lösungen nicht nur für die Großserie in der Batteriefertigung unterstützen und neben einer thematischen Suchfunktion auch die Kontaktaufnahme mit den Batterieexperten der jeweiligen Unternehmen ermöglichen.
Volvo Trucks

E-Lkw: Volvo startet Serienproduktion

Volvo Trucks hat mit der Serienherstellung der elektrischen Varianten seiner schweren Lkw begonnen. Die betroffenen Modelle FH, FM und FMX sollen mit einem maximalen Gesamtzuggewicht von 44 Tonnen betrieben werden können. Rund zwei Drittel des Umsatzes von Volvo Trucks seien alleine auf diese drei Lkw-Modelle zurückzuführen.
Farasis

Farasis stellt neues Batteriesystem vor

Der Batteriehersteller Farasis hat bei einer Pressekonferenz in Peking einen neuen hoch nickelhaltigen Akku angekündigt. Die Lithium-Ionen-Batterie der nächsten Generation mit dem Namen „Super Pouch Solution“ (SPS) verspreche unter anderem massive Kosteneinsparungen im Produktionsbereich.
BMW Group

BMW bestätigt Einsatz von Rundzellenformat

BMW hat die Verwendung neuer Batteriezellen im Rundformat ab dem Jahr 2025 in seinen Elektrofahrzeugen der „Neuen Klasse“ offiziell bestätigt. Die Zellen mit einem Durchmesser von 46 Millimetern sollen von drei Unternehmen hergestellt werden. CATL und Eve Energy wurden unterdessen bereits als Partner präsentiert.
SVOLT

Brandenburg: SVOLT baut Batteriewerk

Der chinesische Batteriehersteller SVOLT hat angekündigt, in Lauchhammer eine Fabrik zur Herstellung von Elektrofahrzeugakkus eröffnen zu wollen. Über mögliche Produktionsziele oder genaue Zeitpläne bis zur Inbetriebnahme des Werks im südbrandenburgischen Kreis Oberspreewald-Lausitz wurden keine Angaben gemacht.
Deutsche Bahn

DB und Kia bauen Batteriespeicher

Kia und die Deutsche Bahn (DB) arbeiten künftig bei der Herstellung stationärer Energiespeicher aus alten Elektrofahrzeugbatterien zusammen. Das DB-Start-up-Unternehmen „encore“ plant bereits für 2023 mit dem regulären Vertrieb und einer Serienproduktion mehrerer hundert Exemplare der Speicherlösungen.
IONETIC

Batteriepacks: IONETIC führt Plattform ein

Das britische Unternehmen IONETIC hat eine Plattform für das Design von Elektroauto-Batteriepacks auf den Markt gebracht. Mit der Neuerung des Start-up-Betriebs sollen Automobilhersteller, die ein neues Elektrofahrzeug ins Leben rufen möchten, Entwicklungskosten und -zeit in erheblichem Maß einsparen können.
ProLogium

Prologium erwägt Fertigung in Europa

Der vietnamesische Festkörperbatterie-Hersteller ProLogium hat mit der Suche nach einem Standort für seine erste Gigafactory in Europa begonnen. Die Beratung übernimmt der Frankfurter Dienstleister Accuracy. Die Gesamtinvestition für die neue Fabrik soll sich in den nächsten zehn Jahren auf umgerechnet acht Milliarden Euro belaufen.
AZL

Cell-to-Pack: AZL startet Projekt

Das Aachener Zentrum für integrativen Leichtbau (AZL) beginnt am 27. Oktober an der RWTH Aachen mit einem Projekt zur Entwicklung von Konzepten für die „vielversprechende und zukunftssichere Cell-to-Pack-Technologie“. Mit der Ankündigung lädt das AZL Betriebe zur Teilnahme an dem branchenübergreifenden Vorhaben ein.