Einträge von

Oxis Energy kündigt Festköper-Lithium-Schwefelbatterie an

Ein weiteres Unternehmen kündigt in einer aktuellen Vielzahl von Meldungen zur Festkörperbatterietechnik eine eigene Entwicklung im Themenbereich an. Das aktuell noch weitgehend unbekannte Unternehmen Oxis Energy mixt die Ansätze der Lithium-Schwefel-Batterie mit der einer Festköperbatterie. Ergebnis ist eine Festköper-Lithium-Schwefelbatterie, die schon zum Herbst 2021 Kunden bereitgestellt werden soll.

Factorial Energy stellt Festköperbatterie vor

Das bisher weitgehend unbekannte Unternehmen Factorial Energy hat eine 40 Ah Festköperbatteriezelle für den Einsatz in batterieelektrischen Fahrzeugen vorgestellt und tritt hiermit aus den Chatten an die Öffentlichkeit. Zudem kündigt das Unternehmen an, dass Joe Taylor als vorheriger CEO von Panasonic Nord Amerika neuer Chef bei Factorial Energy werden soll.

BMW forscht an und sieht Festköperbatterie als „Game-Changer“

Nachdem VW erst unlängst angekündigt hatte die Festkörperbatterietechnik als aktuell finale Ausbaustufe der Lithium-Ionen-Batterie, mit Partner QuantumScape, in der noch nicht zeitlich definierten Zukunft auf den Markt bringen zu wollen, hat nun auch BMW eine Festkörperbatterieentwicklung angekündigt. Automobiltaugliche Festköper- oder alternativ bezeichnet Feststoffbatterien sollen schon „deutlich vor“ 2025 in Demonstrator-Fahrzeugen erreicht werden.

Johnson Matthey und FMG bauen finnisches Kathodenmaterialwerk

Johnson Matthey, ein weltweit tätiges Unternehmen, das Katalysatoren herstellt, Edelmetalle raffiniert und recycelt, verarbeitet und in der Spezialchemie unterwegs ist und der staatliche Investor Finnish Minerals Group (FMG) haben sich darauf geeinigt, eine Anlage zur Herstellung von Kathodenmaterialien zu bauen, welches zur Anwendung in Batterien von elektrischen Fahrzeugen genutzt werden soll.

VW mit erweiterter Batteriesystem Produktion

In einer aktuellen Pressemitteilung kündigt VW die Erweiterung der Produktion von Batteriesystemen für die neueste E-Fahrzeug-Generation an. Nachdem vorab schon eine erste Ausbaustufe mit einer jährlichen Kapazität von 250.000 Batteriesystemen pro Jahr umgesetzt wurde, soll nun in einer gleichwertigen Stufe die jährliche Produktionsmarke von 500.000 Systemen erreicht werden.

Hedge-Fonds attackiert QuantumScape

Das unter anderem von VW und Bill Gates unterstützte Unternehmen QuantumScape, sah sich diese Woche im Zentrum von Vorwürfen, ausgesprochen vom Hedge-Fonds Unternehmen Scorpion Capital. Konkret ging es darum, dass Scorpion Capital dem Festköperbatteriespezialisten QuantumScape vorwarf ein sogenanntes „Pump & Dump“ Unternehmen mit betrügerischen Absichten zu sein.

SVOLT arbeitet an Kobalt freier Batterie

Der auch in Deutschland ein Batteriestandort aufbauende chinesische Batteriezellhersteller SVOLT hat mit der Massen-Produktion von kobaltfreien Batterie-Kathodenmaterial für seine NMX-Batteriezellen in Jintan, im Osten Chinas, begonnen. Hierfür stellte das Unternehmen bereits im Januar erste 10 Tonnen des kobaltfreiem Kathodenmaterials her. Nun in erster Ausbaustufe der Massen-Produktion will SVOLT 5.000 Tonnen des Spezialmaterials im Jahr herstellen.

Samsung SDI liefert Batteriezellen an Rivian

Das von Amazon und Ford unterstützte e-Auto Start-Up Rivian, hat Samsung SDI als Zulieferer seiner Batteriezellen bekannt gegeben. Rivian sagt, dass es zusammen mit Samsung SDI die passenden Batterien für seine elektrischen Pickup und SUV Modelle entwickelte hätte und zeigt sich begeistert in Bezug auf die Leistungsdaten der hergestellten Systeme.

Leclanché mit neuer Nutzfahrzeugbatterie

Der Schweizer Batteriezellhersteller Leclanché hat eine neue Batteriezelle vorgestellt. Die neue 65 Ah beinhaltende Pouchzelle soll im Mark der elektrischen- und hybridelektrischen Nutzfahrzeuge Anwendung finden. Leclanché betont, dass die neue Batteriezelle die gestiegenen Anforderungen an Langlebigkeit, kurze Ladezeiten und hohe Reichweiten adressiert und besonders für Schwerlastmobilität ausgelegt sei.

Versöhnung zwischen SKI und LG Energy Solutions?

Seit langer Zeit gab es immer wieder kleinere bis größere Streitigkeiten zwischen den Unternehmen SKI und LG Energy Solution. Zuletzt Stand vor allem der in den USA wegen einer gegenseitigen Patenrechtsverletzung ausgetragene Rechtsstreit im Fokus, ein Streit der sowohl die Elektroautoambitionen von Ford als auch VW vor Ort ebenso gefährdete. Nun jedoch stehen die Zeichen auf Versöhnung.

Varta stellt automotive Batteriezelle vor

Nachdem Varta im März dieses Jahres angekündigt hatte Batteriezellen für den automobilen Bereich herzustellen, hat das Unternehmen nun seine kommende Zelle „V4Drive“ präsentiert. Die Rundzelle im Format 21700 soll ab diesem Jahr im Pilotmaßstab gefertigt werden. Die Batteriezelle soll nicht nur für Traktionsbatterien, sondern vor allem auch im Premium Hybridfahrzeugbereich genutzt werden.

Fraunhofer und Partner forschen an neuartiger Silizium-Anode

Mit dem neuen Projekt „RoSiLIB“ forscht das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden zusammen mit den Partnern des Instituts für Ionenstrahlphysik und Materialforschung am Helmholtz-Zentrum Dresden Rossendorf e. V., der E-Lyte Innovations GmbH, der NANOVAL GmbH & Co. KG, der VON ARDENNE GmbH und der Custom Cells Itzehoe GmbH an einer neuen hochenergetischen Anode für Lithium-Ionen-Batterien.

SK Innovation droht mit Ausstieg aus dem US-Batteriegeschäft

Nach einem seit einiger Zeit andauerndem Rechtstreit über die Veruntreuung von Unternehmens Geheimnissen zwischen LG Chem und Konkurrent SK Innovation in den USA, wurde final SK Innovation von der US-Handelskommission schuldig gesprochen. SK Innovation darf in folge dessen bestimmt Batteriekomponenten nicht mehr in die USA importieren. Als Reaktion darauf droht SK Innovation nun mit Rückzug aus dem US-Batteriegeschäft.