Einträge von

Siemens in Zusammenarbeit mit Britishvolt

Britishvolt hat auf seiner Webseite die Zusammenarbeit mit Siemens UK angekündigt. Für das Vorhaben eine britische Batteriefabrik zu bauen soll die Technologie von Siemens genutzt werden. Teil der Partnerschaft sollen vor allem Produkte der Automatisierung und Elektrifizierung von Prozessen im Verbund mit der Technologie eines digitalen Zwillings der entstehenden Fabrik sein.

StoreDot fokussiert die Schnellladung von Batterien

Der Batterieentwickler StoreDot zeigt in einer Videovorstellung seine Vision von schnellen Ladevorgängen in der Elektromobilität, die das Unternehmen als entscheidend für die Entwicklungen der weltweiten Elektrifizierung erachtet. Von Prototypen-Batterien des Unternehmens, die bereits in Handys und Rollern verbaut wurden und die Möglichkeiten des schnellen Ladens zeigten, sei der nächste Schritt ein komplettes EV mit den Zellen auszurüsten.

Battery-News.de im Gespräch mit Roman Alberti von Voltfang über die Aufbereitung von Traktionsbatterien für Heimspeicheranwendungen.

Battery-News.de sprach mit Roman Alberti, Geschäftsführer von Voltfang, der sich mit seinem jungen Unternehmen auf die Aufbereitung genutzter Lithium-Ionen-Fahrzeugbatterien fokussiert. Roman Alberti ist Absolvent der RWTH Aachen, hat seine Abschlussarbeiten am PEM der RWTH Aachen geschrieben und war vor der Unternehmensgründung von Voltfang bereits einige Jahre an verschiedenen Stellen in der batterieelektrischen Industrie aktiv.

VDMA stellt neue Roadmap zu Batterie-produktionsmitteln vor

Wie sieht die Zukunft der Batterieproduktion aus? Diese Frage hat sich der VDMA in seiner Roadmap Batterieproduktionsmittel 2030 gestellt. Gemeinsam mit den Mitgliedern VDMA Batterieproduktion, dem Fraunhofer ISI, dem PEM der RWTH Aachen und der Battery LabFactory Braunschweig wurden die zukünftigen Trends in der Batterieproduktion herausgearbeitet sowie deren Maschinen und anlagenseitige Umsetzung erörtert.

BMS ohne Kabelverbindungen

Der US-amerikanische Technologiespezialist Texas Instruments hat ein kabelloses BMS-System vorgestellt. Mit der Technologie entfällt eine Vielzahl von Verkabelungen im automobilen Batteriepacks, was eine ganze Palette an Vorteilen mit sich bringt. Bei der Sicherheitsüberprüfung der Systeme war auch der TÜV Süd aktiv, der die Sicherheit der Wireless-Verbindung bestätigte.

CATL plant Rückkehr an die Batterieweltspitze

Nach den Informationen aus einem ausführlichen Bericht des Handelsblatts, plant der chinesische Batteriehersteller CATL in diesem Jahr eine Produktionskapazität von 230 GWh zu erreichen und mittelfristig bis zum Jahr 2025 die eigene jährliche Batterieproduktion auf 1.200 GWh auszubauen. Klares Ziel ist die Rückkehr an die Weltspitze der Batterieproduktion.

LG Energy Solution sichert Lithiumversorgung aus Chile

LG Energy Solution, die seit Ende des letzten Jahres eigenständige Marke von Batteriezellenweltmarktführer LG Chem, hat einen langfristigen Vertrag mit dem chilenischen Bergbau-Unternehmen SQM (Sociedad Química und Minera de Chile) unterzeichnet. SQM soll nach den veröffentlichten Daten des Unternehmens bis 2029 Lithium an LG Energy Solutions liefern.

DLR forscht an kobaltfreien Batterien

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) forscht in Zusammenarbeit mit elf europäischen Projektbeteiligten an einer kobaltfreien Lithium-Ionen-Batterie, die auch insgesamt 85% weniger „problematische Rohstoffe“ enthalten soll. Dazu analysiert das DLR-Institut für Technische Thermodynamik die elektrochemischen Vorgänge im Inneren der neuartigen Batterien und erprobt deren Leistung und Langzeitstabilität.

Der Battery-News.de Ausblick auf das Batteriejahr 2021

Ein neues Jahr für die Welt der Batterietechnik beginnt. Mit Jahresstart stellen sich viele Fragen dazu, wie sich der Batteriemarkt in diesem Jahr entwickeln wird. Setzt sich das rasante Tempo der Entwicklung, trotz der immer noch viele Teile der Industrie beherrschenden Corona-Pandemie, weiterhin fort oder kommt der Markt ins Stocken? Welche Technologien werden sich durchsetzen? Wie schnell entwickelt sich beispielsweise die Festköperbatterie, die zum Ende des letzten Jahres sehr im Fokus stand?

LG Chem und Tesla bauen Partnerschaft weiter aus

Der seit diesem Jahr größte Hersteller für Lithium-Ionen-Batteriezellen LG Chem wird künftig neue NCMA-Batterien an Tesla liefern. Konkret wird Tesla erster Kunde der dann abgespaltenen LG Chem Tochter, LG Energy Solutions, werden, dessen Gründung LG Chem in diesem Jahr erklärt hatte. Die neuen Batterien von LG Energy Solutions bestehen zu 90% aus Nickel.

CATL sichert Lithiumversorgung ab

Der chinesische Hersteller von Lithium-Ionen-Batteriezellen, CATL, hat als Großinvestor 10 Millionen Aktien des kanadischen Rohstoffunternehmens Neo Lithium erworben und dafür ca. 8,5 Millionen kanadische Dollar investiert. Neo Lithium hält die Oberflächenrechte an einem neu entdecktem Lithium Abbaugebiet in Argentinien.