Bau der Gigafactory „Northvolt Drei“ in Heide startet

Im Beisein von Bundeskanzler Olaf Scholz, Vizekanzler Robert Habeck und Ministerpräsident Daniel Günther hat der Bau der Batteriefabrik „Northvolt Drei“ in Heide begonnen. Laut Northvolt-CEO Peter Carlsson und „Northvolt Drei“-CEO Christofer Haux will das Unternehmen in der künftigen Gigafactory „die grünsten Batterien der Welt“ für den Automobil-, Industrie- und Energiesektor herstellen.

Volles Produktionsvolumen bis 2029 geplant

Dazu soll unter anderem erneuerbare Energie aus regionaler Windkraft genutzt werden, die ein wichtiger Grund für die Standortentscheidung gewesen sei. Die Fabrik soll rund 3.000 Arbeitsplätze schaffen und 2026 die Fertigung aufnehmen. Bis 2029 soll die volle Produktionskapazität von 60 Gigawattstunden pro Jahr erreicht werden.

Bund und Land unterstützen Projekt

Northvolt hatte den Standort Heide im Januar 2024 endgültig für den Bau der Fabrik bestätigt, nachdem Verträge mit den Gemeinden Lohe-Rickelshof und Norderwöhrden unterzeichnet worden waren. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt Unternehmensangaben zufolge 4,5 Milliarden Euro. Bund und Land unterstützen das Projekt mit rund 700 Millionen Euro sowie zusätzlichen Bürgschaften von 202 Millionen Euro. Die Beihilfen waren im Januar von der Europäischen Kommission genehmigt worden.

Quellen:
https://northvolt.com/articles/start-of-construction-at-northvolt-drei/
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Northvolt-Scholz-spricht-von-Dithmarschen-Geschwindigkeit,northvolt370.html

Newsletter

Hinweise zum Artikel

Empfehlung

  • All Post
  • Batterieentwicklung
  • Batteriekomponenten
  • Batterieproduktion
  • Batterierecycling
  • Top Story
  • Unsere Partner informieren
Future Battery Forum 2024
Geladen – Der Batterie-Podcast
Battery News © 2023 | Impressum | Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen