Tata baut britische Gigafactory in Somerset

Die Tata Group hat den Standort für ihre erste Batteriezellen-Fabrik außerhalb Indiens festgelegt. Agratas, die Batterietochter der Tata Group, gab dafür jetzt den „Gravity Smart Campus“ nahe Bridgwater in der südwestenglischen Grafschaft Somerset bekannt. Die britische Regierung hatte bereits im Juli 2023 bestätigt, dass ein Werk des indischen Unternehmens in Großbritannien errichtet werden soll.

40 Gigawattstunden Jahreskapazität

Die Fabrik soll über eine Jahreskapazität von 40 Gigawattstunden verfügen und rund 4.000 Arbeitsplätze in der Region schaffen. Die Produktion der knapp fünf Milliarden-Euro-Gigafactory soll 2026 beginnen. Die vorbereitenden Arbeiten sind bereits im Gange. Im Frühjahr 2024 sollen die ersten Fundamente gelegt werden. Investitionen in Höhe von mehreren Milliarden Pfund sollen modernste Technologie nach Somerset bringen und den Übergang Großbritanniens zur Elektromobilität unterstützen.

Akkus auch für andere Anwendungen geplant

Die Fabrik soll Tata selbst und der britischen Tochter JLR als Kunden dienen. Neben automobiltauglichen Batteriezellen plant Agratas auch die Entwicklung von Batterien für andere Anwendungen wie Zweiräder, Nutzfahrzeuge und stationäre Energiespeicher im kommerziellen Maßstab.

Quelle:
https://www.automotiveworld.com/news-releases/britians-biggest-battery-factory-will-be-built-in-somerset-agratas-confirms/

Newsletter

Hinweise zum Artikel

Empfehlung

  • All Post
  • Batterieentwicklung
  • Batteriekomponenten
  • Batterieproduktion
  • Batterierecycling
  • Top Story
  • Unsere Partner informieren
Future Battery Forum 2024
Geladen – Der Batterie-Podcast
Battery News © 2023 | Impressum | Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen