BASF kooperiert mit Stena Recycling

BASF hat eine Zusammenarbeit mit dem europäischen Unternehmen Stena Recycling angekündigt. Die Kooperation soll den Einkauf von Schwarzmasse als einem Kernprodukt im Batterie-Recycling-Prozess umfassen. Ziel der Partnerschaft sei die Entwicklung einer Wertschöpfungskette für das Recycling von Elektrofahrzeug-Batterien in Europa.

Neues Kathodenmaterial für Lithium-Ionen-Batterien

Im Rahmen der Kooperation soll Stena Recycling für die Sammlung, Bewertung und Vorbehandlung von ausgedienten Lithium-Ionen-Batterien und Produktionsabfällen verantwortlich sein. Anschließend soll das Unternehmen aus diesen Rohstoffen die schwarze Masse herstellen. BASF soll sich in seiner Prototypen-Metallraffinerie in Schwarzheide indes auf die chemische Rückgewinnung von Wertmetallen wie Lithium, Nickel, Kobalt und Mangan aus der Schwarzmasse konzentrieren. Aus den zurückgewonnenen Metallen sollen neue Kathodenmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien entstehen. Beide Unternehmen wollen das in der Partnerschaft erarbeitete Modell für eine von BASF geplante Metallraffinerie zum Recycling von Batterien in Europa kommerzialisieren.

Quelle:
https://www.basf.com/global/de/media/news-releases/2024/01/p-24-100.html

Newsletter

Hinweise zum Artikel

Empfehlung

  • All Post
  • Batterieentwicklung
  • Batteriekomponenten
  • Batterieproduktion
  • Batterierecycling
  • Top Story
  • Unsere Partner informieren
Solid-State Batteries: Innovations, Promising Start-Ups, & Future Roadmap
Geladen – Der Batterie-Podcast
Battery News © 2023 | Impressum | Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen