Ford verkleinert LFP-Batterie-Pläne in Michigan

Ford hat Änderungen an seinen Plänen für den „BlueOval Battery Park Michigan“ in der US-Stadt Marshall angekündigt. Nachdem der Konzern im Februar 2023 bekanntgegeben hatte, ab dem Jahr 2026 in der neuen Anlage mit 2.500 Mitarbeitenden und einer Jahreskapazität von rund 35 Gigawattstunden Lithium-Eisenphosphat (LFP)-Batterien herstellen zu wollen, soll die Dimensionen des Projekts nun verkleinert werden.

Angepeilter Produktionsstart bleibt bestehen

Die Anlage soll demnach nur noch über eine Produktionskapazität von rund 20 Gigawattstunden pro Jahr verfügen und rund 1.700 Arbeitsplätze schaffen. Trotz der Verkleinerung bleibe das Ziel bestehen, die Produktion von LFP-Batteriezellen im Jahr 2026 aufzunehmen. Vor zwei Monaten war der Bau des Werks aufgrund intensiver Verhandlungen mit der Gewerkschaft „United Auto Workers“ unterbrochen worden. Die Verhandlungen führten zu einem neuen Vertrag, der für Ford mit höheren Arbeitskosten verbunden ist. In einer offiziellen Pressemitteilung spricht das Unternehmen von einer „Anpassung der Größe, um Investitionen, Wachstum und Rentabilität in Einklang zu bringen“.

Quellen:
https://media.ford.com/content/fordmedia/fna/us/en/news/2023/11/21/blue-oval-battery-park-michigan-update.html
https://media.ford.com/content/fordmedia/fna/us/en/news/2023/02/13/ford-taps-michigan-for-new-lfp-battery-plant–new-battery-chemis.html
https://media.ford.com/content/fordmedia/fna/us/en/news/2023/11/20/statement-on-uaw-ford-contract-ratification.html

Newsletter

Hinweise zum Artikel

Empfehlung

  • All Post
  • Batterieentwicklung
  • Batteriekomponenten
  • Batterieproduktion
  • Batterierecycling
  • Top Story
  • Unsere Partner informieren
Geladen – Der Batterie-Podcast
Solid-State Batteries: Innovations, Promising Start-Ups, & Future Roadmap
Battery News © 2023 | Impressum | Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen