Verkor sammelt 2 Milliarden Euro für Gigafabrik ein

Das französische Batterie-Start-up-Unternehmen Verkor sichert sich über 2 Milliarden Euro für den Bau seiner Gigafabrik in Dünkirchen. Die Finanzierung setzt sich aus 850 Millionen Euro Kapitalerhöhung der Investoren zusammen, was von einer Quelle der französischen Regierung als die bisher größte Kapitalbeschaffung für ein französisches Technologie-Start-up bezeichnet wird. Zusätzlich fließen 600 Millionen Euro als Darlehen von der Europäischen Investitionsbank (EIB) und 650 Millionen Euro an staatlichen Subventionen, deren Genehmigung noch aussteht.

Nach der Kapitalerhöhung werden der australische Infrastrukturfonds Macquarie und sein französisches Pendant Meridiam die beiden Hauptaktionäre von Verkor. Diese Kapitalerhöhung zieht auch neue Investoren an, darunter der Fonds Strategique de Participations (FSP), ein Zusammenschluss von sieben französischen Versicherungsgesellschaften, die Anteile an innovativen Industrieunternehmen halten, sowie die Seetransportgruppe CMA CGM, neben den bestehenden Aktionären wie Renault und Bpifrance.

Die Gigafabrik von Verkor soll 1.200 direkte und 3.000 indirekte Arbeitsplätze schaffen und Mitte 2025 die Produktion aufnehmen. Sie wird eine anfängliche Produktionskapazität von 16 Gigawattstunden pro Jahr haben, wovon 12 Gigawattstunden für Renault reserviert sind. Der Anteil von Renault, einem frühen Unterstützer von Verkor, wird in dieser neuen Phase von 24 Prozent auf 10 Prozent verringert. Der französische Automobilhersteller soll einen Sitz im Verwaltungsrat behalten, so eine Renault-nahe Quelle.

Quelle: https://www.marketscreener.com/quote/stock/RENAULT-4688/news/Verkor-raises-2-bln-euros-for-Dunkirk-EV-gigafactory-44839261/

Newsletter

Hinweise zum Artikel

Empfehlung

  • All Post
  • Batterieentwicklung
  • Batteriekomponenten
  • Batterieproduktion
  • Batterierecycling
  • Top Story
  • Unsere Partner informieren
Future Battery Forum 2024
Geladen – Der Batterie-Podcast
Battery News © 2023 | Impressum | Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen