Mercedes erhält Recycling-Anlage von Primobius

Das Batterie-Recycling-Unternehmen Primobius hat einen Auftrag zur Errichtung einer Shredderanlage für die Verarbeitung von Lithium-Ionen-Batterien bei Mercedes-Benz in Kuppenheim erhalten. Das geplante Werk soll eine Verarbeitungskapazität von zehn Tonnen pro Tag aufweisen, was einer Jahreskapazität von 2.500 Tonnen entspricht. Das Vorhaben zielt darauf ab, die rückgewonnenen Materialien für die Herstellung von 50.000 Batteriemodulen zu verwenden, die in künftigen Mercedes-Fahrzeugen verbaut werden.

Planmäßige Inbetriebnahme im ersten Quartal 2024

Primobius ist ein Joint-Venture des deutschen Maschinenbauers SMS Group und des australischen Batteriematerialherstellers Neometals. Mercedes-Benz hatte im März 2023 den symbolischen Grundstein für seine Batterie-Recycling-Fabrik in Kuppenheim gelegt. Dabei wurde bekanntgegeben, dass die erste Phase des Werks, die eine mechanische Zerlegung mit Hilfe der zentralen Shredderanlage beinhaltet, bis Ende 2023 in Betrieb gehen werde. Laut Neometals ist die Installation der Zerkleinerungsanlage nun für das vierte Quartal 2023 vorgesehen, gefolgt von der planmäßigen Inbetriebnahme im ersten Quartal 2024.

Quelle:
https://www.neometals.com.au/wp-content/uploads/2023/08/20230814-Mercedes-Spoke-Contract-Final-Draft-Formatted_DE.pdf

Newsletter

Hinweise zum Artikel

Empfehlung

  • All Post
  • Batterieentwicklung
  • Batteriekomponenten
  • Batterieproduktion
  • Batterierecycling
  • Top Story
  • Unsere Partner informieren
Geladen – Der Batterie-Podcast
Solid-State Batteries: Innovations, Promising Start-Ups, & Future Roadmap
Battery News © 2023 | Impressum | Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen