Northvolt produziert ersten Energiespeicher in Polen

Das schwedische Unternehmen Northvolt hat sein erstes Batteriesystem für stationäre Energiespeichersysteme in seinem polnischen Werk „Northvolt Dwa“ hergestellt. Parallel dazu hat der Konzern eine Finanzierung von 1,2 Milliarden US-Dollar angekündigt. Die Investition soll dazu dienen, die Expansionspläne des Unternehmens in Europa und Nordamerika zu realisieren.

Projekte in Schweden, Deutschland und Portugal

Die Batteriezellen von Northvolt werden sowohl in den „Northvolt Labs“ im schwedischn Västerås als auch bei „Northvolt Cuberg“ in San Leandro im US-amerikanischen Kalifornien entwickelt. Die Produktion der Batteriezellen erfolgt wiederum in der Gigafactory „Northvolt Ett“ im schwedischen Skellefteå. Die Fabrik wird durch die angrenzende Recycling-Anlage „Revolt Ett“ ergänzt, die noch 2023 ihren Betrieb im Giga-Maßstab aufnehmen soll. Zusätzliche Projekte befinden sich derzeit etwa in Schweden, Deutschland und Portugal in der Planung.

Kunden aus Energiespeicherbereich und Industrie

In der Anlage in Danzig produziert der Konzern bereits seit 2019 Batteriesysteme. Dort werden Batteriezellen zu maßgeschneiderten Batteriesystemen für Kunden aus der Energiespeicherung und der Industrie montiert. Die Auslieferungen sollen nach der finalen Produktionslinienvalidierung noch im Jahr 2023 erfolgen.

Quelle:
Northvolt raises $1.2bn and Northvolt Dwa produces first ESS

Newsletter

Hinweise zum Artikel

Empfehlung

  • All Post
  • Batterieentwicklung
  • Batteriekomponenten
  • Batterieproduktion
  • Batterierecycling
  • Top Story
  • Unsere Partner informieren
Solid-State Batteries: Innovations, Promising Start-Ups, & Future Roadmap
Geladen – Der Batterie-Podcast
Battery News © 2023 | Impressum | Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen