LG: Baubeginn für US-Kathodenanlage

LG Chem hat mit dem Bau einer Kathodenfabrik in den USA begonnen. Das Werk wird in Montgomery County, Clarksville, Tennessee, errichtet und soll Kathodenmaterialien zur Verwendung in Elektrofahrzeugen für den nordamerikanischen Markt herstellen.

Produktionsumfang seit erster Ankündigung halbiert

In der ersten Phase des Projekts investiert LG Chem rund 1,6 Milliarden US-Dollar. Die Anlage soll eine Jahreskapazität von 60.000 Tonnen Kathodenmaterial erreichen und damit die größte derartige Produktionsstätte in den USA werden. Es ist anzumerken, dass sich diese Zahlen gegenüber der ursprünglichen Ankündigung des Werks im November 2022 halbiert haben. Damals war eine Kapazität von 120.000 Tonnen bei einer Investition von 3,2 Milliarden Dollar vorgesehen.

Produktionsstart 2026, Abnehmer bereits gesichert

Ab 2026 soll die Anlage mit der Massenproduktion von NCMA-Kathodenmaterial beginnen. LG Chem plant, sein Produktportfolio mit zukünftigen Generationen von Kathodenmaterialien zu diversifizieren und die Produktionskapazität zu erweitern. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben bereits umfangreiche Verträge über die Lieferung von Kathodenmaterialien in Nordamerika abgeschlossen, unter anderem mit General Motors über 950.000 Tonnen und mit Toyota über rund 2,5 Milliarden US-Dollar.

Quellen:

https://www.lgcorp.com/media/release/27138

https://www.lgcorp.com/media/release/25594

Newsletter

Hinweise zum Artikel

Empfehlung

  • All Post
  • Batterieentwicklung
  • Batteriekomponenten
  • Batterieproduktion
  • Batterierecycling
  • Top Story
  • Unsere Partner informieren
Geladen – Der Batterie-Podcast
Solid-State Batteries: Innovations, Promising Start-Ups, & Future Roadmap
Battery News © 2023 | Impressum | Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen