Beiträge

Im südwestfranzösischen Nersac bei Angoulême brachten der französische Staatspräsident Emmanuel Macron und Bundesforschungsministerin Anja Karliczek den Bau einer Pilotanlage zur Batteriezellfertigung auf den Weg. Betrieben wird das von Macron als „Airbus der Batterien“ bezeichnete Vorhaben von den industriellen Projektpartnern PSA, den zugehörigen Töchtern Peugeot und Opel sowie der Total-Tochter Saft.

Der im Oktober bei der EU-Kommission eingereichte Antrag zur Förderung des „wichtigen Vorhabens von gemeinsamem europäischem Interesse“ (IPCEI) zur europäischen Batteriezellproduktion wurde nun genehmigt.

Ende November war es soweit: Wie der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmeier verkündete, wurden der Europäischen Kommission Informationen über das zweite europäische Batteriezellprojekt präsentiert. Nach dem bereits Anfang Oktober zur Notifizierung eingereichten Unternehmensverbund liegt der zweite nun der Europäischen Kommission zur Prä-Notifizierung vor.