Die Universität Bayreuth stellt am Mittwoch, 22. Juni, um 13 Uhr ihren neuen Master-Studiengang „Batterietechnik“ in einer Online-Videokonferenz vor. Das Angebot ziele darauf ab, nationale und internationale Expert:innen auf dem Gebiet der Batterietechnologie für Spitzenpositionen in Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft auszubilden.

Nach 24-monatiger Pause lädt die Fachabteilung Batterieproduktion des VDMA wieder zu ihrer Jahrestagung ein. Die Veranstaltung am 19. und 20. Mai widmet sich mit verschiedenen Marktständen den zahlreichen aktuellen Themen aus dem Bereich der Batteriefertigung. Die Anmeldung ist noch bis 29. April möglich.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) nimmt das Batterie-Recycling intensiver in den Blick. Dazu sollen der VDMA-Fachverband Abfall- und Recyclingtechnik (ART) und die Fachabteilung Batterieproduktion verstärkt zusammenarbeiten. Eine entsprechende Auftaktveranstaltung findet am 15. März statt.

Der VDMA warnt vor einem Wettbewerbsnachteil der deutschen und eruopäischen Branche im Sektor der Batterieproduktion. Gemeinsam mit Porsche lädt der Verband dahern für Mittwoch, 2. Februar, um 18:30 Uhr zur virtuellen Diskussion „Alle wollen Batterien – doch wer baut die Maschinen, um sie herzustellen?“ bei LinkedIn ein.

Der „Battery-News.de“-Partner „electrive.net“ lädt für Mittwoch, 13. Oktober, von 10 bis 14 Uhr zu seiner Online-Konferenz für Elektromobilität ein. Im Vordergrund steht diesmal die Batterietechnologie. Industrialisierungsexperte Dr. Heiner Heimes vom Lehrstuhl PEM der RWTH Aachen analysiert dabei den aktuellen Batteriemarkt.

Der Lehrstuhl „Production Engineering of E-Mobility Components“ (PEM) der RWTH Aachen lädt für 26. bis 29. Oktober 2021 zur Woche der Elektromobilität nach Aachen ein. Bestandteil am 26. und 27. Oktober: die 9. Elektromobilproduktionstage (EPT). Das etablierte Event schlägt die Brücke zwischen Industrie und Forschung und gilt als Drehscheibe zur Vertiefung von Fachwissen.

Das Seminar Batterieproduktion vermittelt den Teilnehmern einen umfassenden Einblick in die Grundlagen der einzelnen Fertigungsprozesse einer Batterie und die besonderen Anforderungen für den Einsatz in Elektrofahrzeugen. Dazu werden sowohl die Produktionsprozesse der Batteriezelle als auch des Batteriemoduls und -packs detailliert vorgestellt und durch praktische Erfahrungen ergänzt.

Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs ist ein fundamentaler Wandel in der Automobilbranche und stellt etablierte Unternehmen vor große Herausforderungen. Insbesondere durch den Einzug des Hochvoltspeichers als gänzlich neue Komponente im Fahrzeug werden grundlegende Fragen der Sicherheit aufgeworfen.

Zum achten Mal finden dieses Jahr die Tage der Elektromobilprokution EPT statt und mehr denn je beschäftigt uns die Frage:

Wo steht die Elektromobilproduktion im Jahr 2020?

Welche Meilensteine auf dem Weg zur nachhaltigen Zukunft wurden bereits erreicht und welche liegen noch vor uns?

Vom 6 – 7 Oktober 2020 geben führende Köpfe der Elektromobilproduktion Einblick in ihre aktuellen Tätigkeiten und Antworten darauf, wo die nachhaltige Mobilität heute steht.

Battery-News.de war live bei der electrive.net LIVE Online-Konferenz zum Thema Batterie am 01. Juli 2020 von 10 bis 14 Uhr. Auf dem interessanten Event referierten deutsche Experten des Batteriemarktes.

+++ Virtual Battery Exhibition and Conference (June 30th- July 6th)

+++ European Engineering Solutions for Battery Production

+++ The free of charge registration is open. Feel free to share!

Welche Perspektiven haben die Post-Lithium-Ionen-Systeme? Welche Zellchemie wird das Rennen um die Zukunftstechnologie gewinnen?
In der Studie „Future Battery Materials“ soll ein strategischer Überblick erarbeiten werden, der es erlaubt die Trends und Risiken im Bereich der Batterieforschung frühzeitig zu erkennen.

Projektziel von PErfektZELL ist es, die Faltenbildung, welche bei der Batteriezellproduktion während des Kalandrierens entsteht (Verdichtung des Elektrolyts auf der Kontaktfolie aus Kupfer bzw. Aluminium) zu minimieren und somit die volumetrische Energieeffizienz der produzierten Batteriezellen zu steigern.