In der Entwicklung der Batterietechnik macht vor allem die Festkörperbatterie immer mehr von sich reden. Es gibt bereits mehrere Akteure, die die Brücke vom ersten Prototypen hin zur Serienfertigung schlagen wollen. QuantumScape, Solid Power und SolidEnergy sind die Batteriespezialisten im Wettkampf – VW, BMW, GM und Ford sind die Kunden. Toyota wiederum entwickelt selbst.

Hersteller und OEM weltweit lassen sich zur Leistungsfähigkeit ihrer Batteriezellen nicht immer in die Karten schauen. Trotzdem ist es vor allem für bislang fachfremde Interessenten von Bedeutung, einen Überblick zum Potenzial verschiedener Batterietypen zu erlangen. Battery-News.de zeigt auf, wo die volumetrischen Leistungsdaten von Batteriezellen für mobile Anwendungen derzeit und in näherer Zukunft liegen.

Das tschechische Unternehmen HE3DA ist in der breiten Batteriemedienlandschaft ein noch relativ unbekannter Name. Trotzdem entwickelt der Betrieb bereits seit einiger Zeit eigene Batterien und produziert sie auch. Im Interview spricht Geschäftsführer Radomir Prus über den Batteriemarkt als Ganzes und die Ziele seines Unternehmens.

Zwei Monate ist es her, dass wir zum letzten Mal einen Blick auf die europäischen Batteriestandorte geworfen haben. Nachdem es in der Zwischenzeit etwas ruhiger geworden war, mehren sich im Juni wieder Berichte über neue Projekte zur Batterieproduktion in Europa.

Kaum eine Technologie im Bereich der Batterieentwicklung steht derzeit so im Blickpunkt wie die Festkörperbatterie. Die neuen Batterien, die ohne flüssigen Elektrolyten auskommen, bieten perspektivisch deutliche Leistungsverbesserungen für die Traktionsbatterie, mehr Sicherheit und weniger kritischen Ressourcenverbrauch. Fragen und Antworten.

Um Batterietechnik zu verstehen, gibt es inzwischen eine Vielzahl interessanter Videoquellen im Internet. Häufig geben große Unternehmen spannende Einblicke in Techniken der Batteriewelt, aber auch Blogger und Technologie-Affine stellen immer wieder spannende Video-Dokumentationen ins Netz. Battery-News.de hat einige der informativsten Youtube-Videos zur Batterieproduktion zusammengestellt.

Der Elektrolyt: von entscheidender Bedeutung für die Funktionsfähigkeit der Lithium-Ionen-Batterie – und trotzdem nur selten im Fokus. Dr. Ralf Wagner ist Geschäftsführer der E-Lyte Innovations GmbH, einem deutschen Hersteller von Elektrolyten für eine Vielzahl von Energiespeichersystemen wie z.B. der Lithium-Ionen-Batterie. Im Interview mit „Battery-News.de“ spricht er über Marktperspektiven und technologische Entwicklungsschritte.

Martin Zang, Technischer Leiter der Göhler Anlagentechnik GmbH, spricht im Interview mit Battery-News.de über die flüssige Medienversorgung bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batteriezellen. Das Thema hat einen wesentlichen Einfluss auf die Sicherheit und den Umweltschutz bei der Herstellung heutiger Li-Ion-Batterien.

Anja Munzke ist Expertin für Logistikplanung des Fraunhofer IGCV und derzeit unter anderem in der Planung der Produktionslogistik der Fraunhofer-Forschungsfertigung Batteriezelle (FFB) in Münster aktiv. Battery-News.de hat mit ihr gesprochen – über Herausforderungen, die vor allem die Logistikplanung einer Batteriezellfertigung mit sich bringt, über den Umgang mit Gefahrstoffen und über den Kommunikationsaustausch über zahlreiche Schnittstellen im Projekt. Thema außerdem: die Entwicklung des Großvorhabens bis heute und den Fahrplan für die Zukunft.

Die Landkarte der Batterieprojekte zeigt aktuell 27 verschiedene Ankündigungen im Bereich der Zellfertigung mit Fokus auf die Traktionsbatterie in Europa. In den Reifegradstufen bewegen sie sich von einer einfachen Absichtserklärung bis hin zu etablierten Batteriezellstandorten. Mit der Ankündigung von SEAT tritt Spanien als neues Batteriezellhersteller-Land auf der Karte in Erscheinung.

Battery-News.de sprach mit Harald Schädler, Leiter Produktmanagement der BINDER GmbH, über die Entwicklungen der letzten Jahre und die Zukunftsperspektiven im Bereich von Batterietestschränken. Prüfsysteme mit einer aufwendigen und stetig optimierten Entwicklung in zentraler Bedeutung zur Gewährleistung der Betriebssicherheit von Batteriezellen.

Battery-News.de sprach mit den beiden Geschäftsführern des frisch gegründeten Batterieprüfzentrums des TÜV Rheinlands in Aachen. Im Interview werden unter anderem der Standort des Prüfzentrums, die Marktentwicklung in der Elektromobilität und die Zukunftsperspektiven für Batterieprüfungen ausführlich thematisiert.

Wir sprachen mit Kim Kreisköther, Group Lead Battery Components & Recycling des Lehrstuhls PEM der RWTH Aachen, über die Relevanz des Recyclings von Batterien aus Elektrofahrzeugen.

Anfang dieser Woche stellte VW im Rahmen seiner Zukunftsplanung für die hauseigene Elektromobilität zahlreiche Entwicklungen im Bereich der Batterietechnik vor. Darunter fiel auch, dass künftig manganreiche Batteriezellen auf dem Volumenmarkt Anwendung finden sollen. Ein Ansatz der deswegen überrascht, da in letzter Zeit vor allem hohe Nickelanteile als Mittel der Wahl bei der Weiterentwicklung von Lithium-Ionen-Batteriezellen in Erscheinung traten. Die Frage ist also, welche Vorteile bringt der hohe Mangananteil in den Batterien?

Die Batterieproduktion in Europa nimmt weiter Fahrt auf. Aktuell gibt es nach unserer Recherche 24 verschiedene Batterieprojekte und gegebenen falls, mit einem noch in Diskussion stehenden Batteriestandort in Barcelona, bald sogar 25. Damit sind alleine seit Anfang Februar dieses Jahres schon wieder drei neue Batteriezellfertigungs-Projekte/Diskussionen bekannt geworden.