Können Simulationen von Ingenieuranwendungen auch die Entwicklung von Batterien beflügeln? „Wir haben Innovationssprünge erlebt, die ohne die Nutzung von Simulation gar nicht möglich gewesen wären oder viel länger bis zur Serienfertigung gebraucht hätten“, sagt Dr. Jorge Carregal-Ferreira, Produktbereichsleiter bei der CADFEM Germany GmbH im Interview mit „Battery-News.de“.

Nach der Veröffentlichung des „Battery Atlas“ und einem Blick auf die Produktionskapazität von Batteriezellen in Nordamerika schauen die Battery-News jetzt auf den asiatischen Markt. Die Karte erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Batterieprojekte. Sämtliche Informationen stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen.

„Battery-News.de“ präsentiert einen aktuellen Auszug europäischer Maschinen- und Anlagenhersteller, die in sämtlichen Skalierungsstufen in der Batterieproduktion vertreten sind. Die Übersicht beschränkt sich auf Hersteller, die mindestens einen Prozessschritt in der Batterieproduktion abbilden können.

„Battery-News.de“ präsentiert einen aktuellen Auszug der europäischen Modul- und Packproduktion für Elektrofahrzeuge und Heimspeicher. Hersteller von Modulen oder Packs für Fahrräder und Roller wurden dabei nicht berücksichtigt.

„Battery-News.de“ präsentiert einen aktuellen Auszug der von Batterieherstellern in Europa momentan verwendeten Zellchemien und Zellformate. Die entsprechenden Daten stammen wie gewohnt aus offiziellen Mitteilungen der jeweiligen Akteure und aus seriösen Quellen zur Batterieproduktion.

Nachdem „Battery-News.de“ zu Beginn der Woche den Battery Atlas 2022 mit europäischem Fokus präsentiert hat, blickt das Nachrichtenportal zum Ende der Woche Richtung Westen und gibt ein Update zu den Batterieprojekten in Nordamerika.

Der Lehrstuhl „Production Engineering of E-Mobility Components“ (PEM) der RWTH Aachen hat den ersten europaweiten „Battery Atlas“ ins Leben gerufen. Das gemeinsam mit der Fachabteilung „Batterieproduktion“ des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) entstandene Werk bildet auf rund 20 Seiten das aktuelle Engagement von Zellherstellern, Modul- und Packproduzenten, Zulieferern von Anlagen und Batterie-Aktivmaterial sowie Recycling-Unternehmen und Batterietestzentren ab.

„Battery-News.de“ präsentiert eine Übersicht zur Entwicklung der Batterieproduktion von Lithium-Ionen-Batterien in Europa bis zum Jahr 2030. Die entsprechenden Daten stammen wie gewohnt aus offiziellen Mitteilungen der jeweiligen Akteure und aus seriösen Quellen zur Batterieproduktion.

Derzeit gibt es fast wöchentlich neue Ankündigungen zu weltweit entstehenden Gigafabriken. Damit ein solches Werk auch wirklich auf eine produzierte Jahreskapazität von mehreren Gigawattstunden kommt, gilt es, Lithium-Ionen-Batterien effizient herzustellen. Ein notwendiger Fertigungsprozess bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien ist das Vakuumtrocknen. Das deutsche Unternehmen „PINK GmbH Thermosysteme“ erhielt zuletzt den Auftrag mehrere Vakuumöfen für einen europäischen Zellhersteller zu entwickeln und zu fertigen. Welche Innovationen hinter dieser Entwicklung stecken und welche weiteren Pläne das Unternehmen verfolgt , erklärt Michael Schmitt, „Head of Drying and Plasma Technology Division“, im Interview.

Das in Chicago ansässige Marktforschungsunternehmen PreScouter hat einen Bericht veröffentlicht, der einen umfassenden Überblick zu den aktuellen und künftigen Zielen für das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien gibt. Die Publikation untersucht, was erforderlich ist, um diese Ziele auf Seiten aller Beteiligten zu erreichen.

„Battery-News.de“ präsentiert eine Übersicht zum Recycling von Lithium-Ionen-Batterien in Europa. Die Daten stammen aus offiziellen Mitteilungen und aus seriösen Quellen zur Batterieproduktion.

Nach zahlreichen Ankündigungen neuer Projekte zur Batterieproduktion in Europa hat „Battery-News.de“ ein weiteres Update zur Zellherstellung veröffentlicht. Die entsprechenden Daten stammen wie gewohnt aus offiziellen Mitteilungen der jeweiligen Akteure und aus seriösen Quellen zur Batterieproduktion.

„Battery-News.de“ präsentiert einen aktuellen Auszug der europäischen Testcenter für Batterien und Batteriesysteme. Die entsprechenden Daten stammen aus offiziellen Mitteilungen der jeweiligen Akteure und aus seriösen Quellen zur Batterieproduktion.

„Battery-News.de“ präsentiert einen aktuellen Auszug der europäischen Modul- und Packproduktion für Elektrofahrzeuge und Heimspeicher. Die entsprechenden Daten stammen wie gewohnt aus offiziellen Mitteilungen der jeweiligen Akteure und aus seriösen Quellen zur Batterieproduktion.

Kontaminationen in der Prozesskette der Batteriezellherstellung können katastrophale Folgen haben – wenn sie unerkannt bleiben. Durch ein neuartiges Inspektionsverfahren ist es der Dr. Schenk GmbH gelungen, kleinste Störpartikel ab zehn Mikrometern in kürzester Zeit vollautomatisch zu erkennen.