Ein aktuelles Forschungsprojekt der TH Mittelhessen in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen „BE Power“ untersucht, wie Batterien über einen längeren Zeitraum nutzbar gehalten werden, indem der Alterungsprozess durch eine systemtechnische Lösung verlangsamt wird.

Der Elektrofahrzeughersteller Electra hat sich verpflichtet, ein System zu verwenden, das den Zustand einer Elektroautobatterie überwacht und eine Angabe macht, wann eine Batterie am besten für die Nutzung in einer Second-Life Anwendung geeignet ist und entsprechend gewechselt werden sollte.

Die koreanischen Unternehmen Hyundai, Kia und LG Chem haben in einer gemeinschaftlichen Kooperation den Wettbewerb EV & Battery Challenge ins Leben gerufen. Ziel des Wettbewerbs ist es vielversprechende Start-Ups im Bereich von Elektrofahrzeugen und Batterien zu finden und durch das Event eine Kommunikationsstruktur zwischen Start-Ups und den etablierten Unternehmen zu schaffen.

Die Nissan Motor Co. und die Sundwoda Electric Vehicle Battery Co. werden wohl künftig bei der Entwicklung von neuen Fahrzeugbatteriegenerationen für Nissans kommende e-POWER Modelle kooperieren. Neben der Entwicklung der eigentlichen Batterien soll vor allem auch eine effiziente und stabile Produktionslinie dieser erarbeitet werden. Bis zum Ende des Jahres soll die Kooperation in allen Details formuliert und von den Parteien unterschrieben sein.

Teslas Chef, Elon Musk, hat angekündigt, dass sich Teslas prominenter „Battery-Day“ erneut auf einen Zeitraum nach dem 4. Juli 2020 verschieben wird. Der Battery-Day sollte eigentlich schon im März dieses Jahres stattgefunden haben und wurde aber aufgrund der Covid-19 Pandemie damals bereits auf Juni verschoben. Tesla sowie Elon Musk nutzen den Battery-Day, um ausführlich über die technologischen Entwicklungen der Marke sowie die Marktentwicklung generell zu sprechen.

Der Volkswagenkonzern investiert weitere 200 Mio. US-$ in den US-amerikanischen Spezialisten für Feststoffbatterien QuantumScape. Bereits seit dem Jahr 2018 arbeitet VW mit dem Unternehmen QuantumScape zusammen, um gemeinschaftlich die Großserienfertigung von Feststoffbatterien voranzutreiben. Feststoffbatterien beschreiben einen der größten aktuellen Entwicklungstrends der Batterietechnik, da dieser höhere Reichweiten und schnellere Ladezeiten verspricht.

Das Batterie Start-Up SCIO Technology, aus Aschaffenburg, hat im Mai den Businessplan Wettbewerb Nordbayern mit seinen innovativen Batteriesystemen gewonnen. SCIO Technology entwickelt neuartige Batteriesysteme für die E-Mobilität auf Basis des Baukastenprinzips und ergänzt in seinen Batterieentwicklungen immer genau die Zusatzanforderungen, die explizit im zugrunde liegendem Auftrag benötigt werden.

Der chinesische Autobauer Nio hat den 500.000 Akkuwechsel an einer seiner Service-Stationen in China, zum Ende des Monats Mai, umgesetzt und liefert somit Erfolgsmeldungen für eine Technologie der Elektromobilität, die fast schon vergessen wurde.

Die beiden skandinavischen Unternehmen Northvolt aus Schweden und Norsk Hydro aus Norwegen, arbeiten künftig im Recycling von Lithium-Ionen-Batterien, in einem in Norwegen bei Frederikstad beheimateten Joint-Venture, zusammen. Dazu nutzen die Unternehmen ihre Expertisen zu den jeweiligen Kernprodukten ihrer Portfolien, die zum einen Batteriezellen bei Northvolt und zum anderen eine große Produktpalette an Aluminiumprodukten bei Hydro sind.

Der schwedische Hersteller von Speichersystemen Northvolt hat ein modulares Batteriesystem entwickelt, dass in verschiedenen Marktsegmenten eingesetzt werden soll und insbesondere für abgelegene oder schwache Netze geeignet sei.

Flexible electronic devices are becoming more and more popular, with examples of TVs, computers, and smartphones that can be folded or rolled, and reports of wearable micro-devices or sensors that can be integrated into our clothes, already hitting the market. While these devices are seemingly the future of electronics, they are still hindered by the fact that in many cases, energy supply still relies a socket or a heavy and rigid battery.

Die koreanischen Unternehmen Samsung Electronics und die Hyundai Motor Group, haben sich zu einem ersten Gespräch bezüglich einer möglichen Kooperation bei Feststoffbatterien in einer Batteriefabrik von Samsung im Süden der koreanischen Hauptstadt Soul getroffen.

In einer aktuellen Forschung hat ein Team unter der Leitung von Dr. Melanie Britton von der School of Chemistry der Universität Birmingham, zusammen mit Forschern der Universität Nottingham eine Technik entwickelt, welche die aus der Medizin bekannte Magnetresonanztomographie (MRT) nutzt, um hiermit die Bewegung von Natrium innerhalb neuartiger Natriumionen-Batterien zu visualisieren.

Magnesium batteries may have the potential to exceed the energy densities of lithium-ion batteries. But some challenges must be overcome to realize a practical magnesium battery.

Der Ministerrat in Bayern hat beschlossen, die Batterieforschung & -technologie mit einer gezielten Investition von 80 Mio. € zu unterstützen.