Einträge von

„Wettbewerbsfähigkeit beginnt mit einem guten Prozess“

Mit dem Anlauf der Massenproduktion hochwertiger Batteriezellen in Europa gewinnen langlebiges präzises Werkzeug und ihre Handhabungstechnik immer mehr Bedeutung. Battery-News.de sprach mit Stefan Veltum, CTO der MOESCHTER GROUP mit Sitz in Dortmund, über prozessstabile Hochleistungswerkstoffe und die Anforderungen, die die Zellfertigungslinien der Zukunft an sie stellen.

Freyr plant Standort in Finnland

Das norwegische Start-up-Unternehmen Freyr plant offenbar, abseits seines heimischen Standorts bald auch in Finnland ein Werk zur Batterieproduktion zu errichten. Erste Absichtserklärungen zwischen Freyr, der westfinnischen Hafenstadt Vaasa und der „Finnish Minerals Group“ seien bereits unterzeichnet.

Smartere Produktion dank „IntelliSpin“?

Mit dem Projekt „IntelliSpin“, das bis zum 31. Dezember 2023 am Technologiezentrum Energie in Ruhstorf an der Rott laufen soll, planen die Partner, die intelligente Batteriefertigung voranzubringen. Dabei sollen Elektrospinning und künstliche Intelligenz für den Einsatz in der Batterieproduktion erforscht werden.

Manz: Folgeauftrag für Kontaktiersysteme

Der seit einiger Zeit in der Batterieproduktion aktive deutsche Maschinenbauer Manz hat einen Folgeauftrag des Unternehmens TE Connectivity erhalten. Die Manz AG hatte in den vergangenen Jahren bereits mehrere vollintegrierte Montagelinien und diverse Erweiterungen an TE Connectivity ausgeliefert und installiert.

GMG stellt Graphen-Aluminium-Neuheit vor

Das australische Unternehmen GMG hat eine Graphen-Aluminium-Ionen-Batterie vorgestellt, die 60-mal schneller als aktuelle Lithium-Ionen-Batterien laden soll. Erste Zellen für den Einsatz in Elektro-Fahrzeugen sollen bereits ab 2024 verfügbar sein. Die Batterien könnten eine Energiedichte von bis zu 160 Wattstunden pro Kilogramm erreichen.

Im Blick: Schnellladen von Batteriezellen

Für ein intuitives Verständnis der Materie gewährt Battery-News.de Einblicke in lehrreiche Videos zur Batterietechnik. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bereiche Batterieproduktion, Batterie-Recycling, Batterie-Testing sowie Entwicklungstrends. Heute geht es um Ansätze zum schnellen Laden von Batteriezellen.

Tesla wirbt mit hohem Recycling-Anteil

Der E-Autobauer Tesla betont öffentlich, dass mit seinen Recycling-Verfahren ein hoher Anteil der Batteriezellenmaterialien zurückgewonnen werden könne. Die Informationen sind Teil des „Impact Report“, in dem das Unternehmen auch bestätigt, dass die erste Stufe der eigenen Recycling-Anlage Ende 2020 in Betrieb genommen wurde.

Liefert Samsung SDI die Einheitszelle an VW?

Aktuellen Gerüchten zufolge soll Samsung SDI als erster Zulieferer die Einheitszelle für künftige E-Fahrzeuge produzieren, die VW beim vergangenen „Power Day“ vorgestellte hatte. Das berichtet das koreanische News-Portal „The Elec“ unter Berufung auf Insider. Über Produktions- und Lieferbeginn gibt es jedoch noch keine Informationen.

Gerüchte um BYD als Zulieferer von Tesla

Laut Insider-Kreisen greift Tesla schon ab dem Jahr 2022 auf Batteriezellen von BYD zurück. Die konkrete Planung sehe vor, die von dem chinesischen Elektromobilbauer und Zellproduzenten entwickelte Blade-Batterie zu nutzen. Erste Prototypen-Fahrzeuge von Tesla sollen für interne Tests bereits mit den Zellen bestückt worden sein.

Lithium-Marktführer baut eigene Produktion

Ganfeng Lithium plant eine Investition von rund 1,1 Milliarden Euro in zwei Projekte zur Herstellung von Lithium-Batterien eines „neuen Typs“. Das Vorhaben des weltweit größten Lithiumaufbereiters werde durch die Tochter „Ganfeng LiEnergy“ umgesetzt. Bisher war das Unternehmen vor allem in Fachkreisen bekannt – als Lieferant von Tesla.

Siemens-Experte: „Wir glauben an diesen Markt“

„Automatisierung“ und „Digitalisierung“ sind die großen Schlagwörter, wenn es um die künftige Produktionstechnik im Allgemeinen und die Herstellung von Batteriezellen im Speziellen geht. Battery-News.de sprach mit Marc Deyda, Experte der Siemens AG, über die deutsche und die europäische Batteriezellfertigung, Herausforderungen für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau sowie künftige Kernthemen einer effektiven und nachhaltigen Batterieproduktion.

Im Blick: Recycling von Redwood Materials

Für ein intuitives Verständnis der Materie gewährt Battery-News.de Einblicke in lehrreiche Videos zur Batterietechnik. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bereiche Batterieproduktion, Batterie-Recycling, Batterie-Testing sowie Entwicklungstrends. Heute geht es um Batterie-Recycling und die Technologie von Redwood Materials.

Auch SK Innovation gliedert Geschäft aus

SK Innovation plant die Auslagerung des Batteriegeschäfts. Das neue Unternehmen mit dem vorläufigen Namen „SK Battery“ soll am 1. Oktober 2021 an den Start gehen. Der Schritt erinnert an das Vorgehen des ebenfalls koreanischen Mitbewerbers LG Chem, der zum Ende des vergangenen Jahres die „LG Energy Solution“ gegründet hatte.

Verhindert Na-Batterie Ressourcenknappheit?

Vor Kurzem stach der chinesische Akkuhersteller CATL mit seiner Ankündigung heraus, demnächst Batteriezellen auf einer Natrium-Ionen-basierten Kathodenrezeptur anzubieten. Da Lithium bis 2025 dreimal mehr gefragt sein soll als heute, sehen Experten in der Natrium-Ionen-Batterie eine Chance, die erwartbare Lithium-Knappheit einzudämmen.

Tesla reduziert Batterievielfalt

Tesla beabsichtigt offenbar, die Vielfalt seiner Zellen zu reduzieren. Im Idealfall sollen künftige Batterien des langjährigen E-Mobilitäts-Vorreiters nur noch aus zwei Formaten und zwei Chemien bestehen. Das teilte Tesla-CEO Elon Musk in einer Telefonkonferenz zur Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen mit.