CALB plant mit 300 Gigawattstunden